Gesunde Zähne von klein auf

Altersgemäße, gewissenhafte Mundhygiene, gesunde Ernährung, regelmäßige Zahnarztbesuche ab dem ersten Zahn und die Zuführung von Fluoriden – das sind wesentliche Faktoren für gesunde Zähne von klein auf. Als gemeinnütziger, bundesweit tätiger Verein setzt sich die DAJ für die Erhaltung und Förderung der Zahn- und Mundgesundheit von Kindern und Jugendlichen ein. Entsprechend richtet sich die Webseite der DAJ in erster Linie an die Fachöffentlichkeit, doch auch Eltern und junge Leute finden Informationen zur Gesunderhaltung der Zähne. Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten!

Aktuelles

22.07.2016

Zähneputzen von Anfang an – Eltern und Kitas Hand in Hand: Erweiterte DAJ-Empfehlungen zur Prävention frühkindlicher Karies veröffentlicht

Unter dem Titel „Frühkindliche Karies: zentrale Inhalte der Gruppenprophylaxe für unter 3-jährige Kinder“ hat die DAJ Empfehlungen zur Prävention frühkindlicher Karies veröffentlicht, die die bisherigen Empfehlungen aus dem Jahr 2012 um kindheitswissenschaftliche Aspekte erweitern und aktualisieren. Sowohl die neuen Empfehlungen als auch die zugrundeliegende kindheitswissenschaftliche Expertise von Frau Professor Dr. Christina Jasmund stehen hier zur Verfügung. Mehr

30.08.2016

Minister Gröhe putzt bei Kroko nach! LAG Berlin präsentiert die Gruppenprophylaxe im BMG

"Nachputzen" sollen Eltern noch lange, vor allem aber: ab dem ersten Zahn mit der Mundpflege der Kinder beginnen! Der Vorsitzende der DAJ, Prof. Dr. Dietmar Osterreich nutzte den Besuch der Polit-Prominenz am Stand der LAG Berlin beim Tag der offenen Tür des Bundesgesundheitsministeriums, um die Erweiterten DAJ-Empfehlungen zur Prävention Frühklindlicher Karies an die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz zu überreichen. Minister Gröhe persönlich schwang fotogen die Riesenzahnbürste, um für die Mundgesundheit der Kleinen zu werben. Mehr

22.04.2016

Tag der Zahngesundheit 2016: Gesund beginnt im Mund – Fakten gegen Mythen!

„Manche Mythen rund um die Mundgesundheit halten sich über Generationen“, erklärt der Aktionskreis zum Tag der Zahngesundheit 2016. „Zum Beispiel: „Milchzähne müssen nicht besonders gepflegt werden, weil sie ja sowieso ausfallen“, „Jedes Kind kostet einen Zahn“, „Schlechte Zähne sind erblich“, „Ein Apfel ersetzt die Zahnbürste“.“ Diese und weitere Mythen werden in diesem Jahr anhand von Fakten genau unter die Lupe genommen. Mehr Informationen zum Tag der Zahngesundheit am 25. September 2016... Mehr